Schülerpatenschaften – was kann ich tun? 

Während des ersten Besuches unseres FCS-Teams in Pai-Katanga erkannten wir die Möglichkeit, einzelnen Schülerinnen und Schülern aus dem Ort das Schulgeld für den Besuch der „Good Samaritan Intern. School“ zu bezahlen. Ausschlaggebend dafür war unsere Erfahrung mit dem 14-jährigen Caleb (→ siehe Schülerpatenschaften – das Erlebnis, wie es begann).

Diese hat uns sehr ermutigt, für weitere Patenschaften für die schulische Ausbildung von Kindern aus Pai-Katanga zu werben. Mit nur 50 € für das ganze Schuljahr kann eine Schülerin / ein Schüler die Schulausbildung an der christlichen Privatschule im Ort genießen, für weitere 12 € wird ihnen eine Schuluniform gestellt. Damit erhalten sie eine völlig neue Lebensperspektive, da sie mit dem erworbenen Abschluss eine weiterführende Schule besuchen oder eine Ausbildung absolvieren können. Mit dem für uns kleinen Betrag sind die Familien vor Ort als Kleinbauern und Selbstversorger meist völlig überfordert. Wenn Sie sich für eine Patenschaft entschließen, erhalten Sie Namen und Foto Ihres Patenkindes. Ebenso besteht die Möglichkeit, durch das Austauschprojekt der Freien christlichen Schule alle zwei Jahre Kontakt mit ihr oder ihm aufzunehmen. Wir garantieren, dass jeder Euro ohne jeglichen Abzug direkt Ihrem Patenkind zu Gute kommt.

Weiter unter: „Und So geht’s“